Schweißnahtvorbereitung für das WIG TIG Schweißen 141.

Für das WIG-Schweißen 141 im Rohrleitungsbau und dem WIG-Schweißen im Industrieanlagenbau gibt es für Schweißnahtvorbereitungen Normen und Empfehlungen.

Empfehlen kann ich den Verlag Beuth und logischerweise alle Institutionen die Schweißer ausbilden.

Von der GSI SLV Berlin Brandenburg, DVS Borna vom TÜV Deutschland und von den Ausbildungsstätten erhaltet ihr auch Informationsmaterial zum Thema Schweißnahtvorbereitung.

Tatsache ist aber auch, dass die Schweißnahtvorbereitung auch von der Handfertigkeit jedes einzelnen Kollegen abhängt.

Es gibt unterschiedliche Wandstärken, also auch unterschiedliche Methoden um Schweißnähte vorzubereiten.

 

Von der Handfertigkeit und Erfahrungen ist vieles möglich.

Gängige Hilfsmittel sind Einhandwinkelschleifer und Innenschleifer.

Bei starkwandigen Materialien empfehle ich Drehvorrichtungen.

Besonders bei U-Nähten (Lippennähten).

Schweißnahtformen sind auch zu beachten V Naht, U Naht, I Naht.

Desto sauberer die Vorbereitung ist, desto weniger Probleme hat man während des Schweißens.

Rost, Fett, Stäube, Farben, Zink sind Schädlinge pur.

Ebenso Schleifreste und Späne.

Plötzliche Schweißfehler können immer auftreten und müssen meistens im Einzelnen betrachtet werden.

 

Edelstahl bedarf einer besonderen Vorbereitung.

Hier ist besonders die fettfreie und spanfreie Schweißnahtvorbereitung zu beachten.

Grundsätzlich gilt: umso sauberer, umso weniger Probleme bei der Ausführung.

Weitere Hilfsmittel sind: Tücher, Aceton und eine Feile.

Für besonders feine Nachschliffe empfehle ich Fächerschleifscheiben.

Einige Beispiele zur Schweißnahtvorbereitung im Rohrleitungsbau, V – Naht, Vorbereitung für das WIG-Schweißen, könnt ihr Euch bei YouTube ansehen.

 

Nahtformen, Schweißverfahren, Rohrschweißen

V Naht, U Naht – auch als Tulpennaht bekannt sind Nahtformen für das WIG-Schweißen 141 und Elektrode schweißen 111.

In meiner Laufbahn habe ich hauptsächlich V Nähte, U Nähte und in Kombination UV Nähte geschweißt.

Es kam immer auf die Wandstärken und Gegebenheiten drauf an.

Kraftwerke und Chemieanlagen, sowie Hochdruck Rohrleitungen und hitzebeständige Materialen gehörten zum Spektrum.

Speziell im Rohrleitungsbau ist die Schweißnahtvorbereitung an Rohrfasen das A und O

Sichtkontrolle durch den Ausführenden gehört mit dazu.

Entweder es wird geschliffen oder die Fasen werden angedreht.

Mobile Drehvorrichtungen sind natürlich optimal für die Schweißnahtvorbereitung.

Hier wird die Drehvorrichtung an das Rohr angebracht und die Rohr Fase angedreht.

 

Besonders im starkwandigen Bereichen ein großer Vorteil.

Stellt euch vor, ihr müsstest bei einer 24mm Wandung eine Rohrfase anschleifen.

Klar geht es, es gibt auch Profis. Es dauert und ist eine sehr hohe Belastung.

Ein U-Naht Rohr Fase anflexen, aber HALLO.

Der Steg, der Winkel ist eine sehr komplizierte Aufgabe beim Schleifen am Rohr.

 

Aber manchmal geht es nicht anders im Sinne der Schweißnahtvorbereitung.

Von Normalstahl St37-2 / S235JR über 10CrMo9-10, 13CrMo4-5, Tieftemperaturstahl bis Edelstähle z.B. 1.4301, 1.4404, 1.4571.

Es war schon einiges dabei in meinem Rohrschweißer Leben.

Wandstärken von ca. 2,0mm bis 36mm bieten reichliche Möglichkeiten seine Handfertigkeiten zu beanspruchen.

 

Einiges sollte jeder Schweißer wissen.

Nicht leichtsinnig sein und nicht oberflächlich arbeiten bzw. schweißen.

Es ist viel abhängig von der Handfertigkeit, das Können und der Erfahrung des Schweißers.

Auch habe ich so manchen Lehrmeister über die Schulter schauen dürfen.

Gestehen sollte man immer, es gibt immer bessere Schweißer.

 

Der Werdegang ähnelt sich immer.

Schweißnahtvorbereitung und Wurzel Schweißen.

Es folgt der Zwischenlagenaufbau.

Dann der Decklagenaufbau.

Entweder werden Unregelmäßigkeiten durch Prüfverfahren gefunden oder alles ist im grünen Bereich.

Wie schon erwähnt, geprüft wird, um Unregelmäßigkeiten zu finden und zu regulieren.

Vorab ist natürlich auch eure Sichtkontrolle als Schweißer wichtig.

Zur YouTube Playlist hier klicken.